Sonntag, 2. April 2017

Ich träumte von deiner Liebe von Bettina Kiraly




© Corinna Pehla


Darum geht es...
Daniel und Rebecca leben ihre große Liebe. Beide treffen sich bei einem Immobilientermin und sind auf den ersten Blick in einander verliebt. Eine wunderschöne Zeit beginnt, bis Rebecca bei einem Treppensturz ins Krankenhaus kommt.
Doch als sie erwacht ist Daniel fort. Vier Jahre Beziehung sind wie weggewischt, denn es scheint sie nie gegeben zu haben. Rebecca wacht aus einem Koma auf und lebt fortan in einer neuen Welt. Welche davon ist real und kann sie überhaupt ein Leben ohne Daniel leben?

*****

Bettina Kiraly ist eine meiner liebsten Autorinnen und ich habe mich wahnsinnig auf ihr neues Buch „Ich träumte von deiner Liebe“ gefreut.

Die Geschichte erscheint auf den ersten Blick sehr geheimnisvoll. Denn wenn man sich selber in die Situation von Rebecca begibt, die vier Jahre lang in einer harmonischen und liebevollen Beziehung lebt und diese mit einem „Puff“ verschwindet, ist es ein gigantischer Schock. Dies passiert, als sie bei einem Unfall schwer stürzt.
Rebecca befindet sich im Krankenhaus und erwartet natürlich neben ihrer Familie, ihren Ehemann. Das dieser nicht kommt und auch nicht kommen kann, ändert alles.

Als Leser ist man zunächst auf der Suche. Welche Welt ist real, warum passiert dies alles und wie wird Rebecca damit zurechtkommen? All diese Dinge werden langsam immer weiter aufgeklärt, gibt es doch auch die Möglichkeit das Rebecca zwischen den Welten wechseln kann, diese Theorie hatte ich vor dem Lesen zumindest, aber die Autorin geht ihren eigenen und für mich sehr spannenden Weg.



Immer mehr lernt man die Protagonisten kennen und betritt den Weg, den das neue Leben geht. Nicht nur Daniel, auch sein bester Freund Valentin, Rebeccas Schwester und ihre Mutter tragen zur Lösung des zunächst mysteriösen Geheimnisses bei.

Bettina Kiraly erzählt auch dieses Buch unterhaltend spannend, aber auch liebevoll und gefühlvoll. Dabei sind es gerade die männlichen Personen, die mir ein gutes Feeling brachten. Natürlich mochte ich Rebecca als Protagonistin sehr, aber gerade Valentin mit seiner frechen, hilfsbereiten und dann auch bestimmenden Art, kam bei mir besonders gut an.

Diese Geschichte erzählt von der großen Liebe, einem Verlust, aber auch einer Wendung die alles verändert. Sie zeigt Wendungen auf, die ein Leben nehmen kann und berichtet von zweiten Chancen. Ich habe für mich daraus gezogen, dass jedes Leben wundervoll ist, wenn man es nur so annimmt, wie es sich einem offenbart.
Nie geht es gradlinig vorwärts und nie ist es so, wie man es sich erträumt. Dies heißt aber nicht, dass es nicht perfekt sein kann, so wie es ist.

© Corinna Pehla

Ich selber habe bei „Ich träumte von deiner Liebe“ geschmunzelt, mitgefiebert, mitgehofft aber auch geweint.
Auch an erotischen Szenen fehlt es in diesem Buch nicht. Diese waren gefühlvoll, aber auch frech beschrieben und kamen in der genau richtigen Dosierung.

Mein Fazit:
Tja was soll ich sagen? Einmal Lieblingsautorin, immer Lieblingsautorin. Bettina Kiraly schafft es immer wieder mich für ein Buch zu begeistern. Auch „Ich träumte von deiner Liebe“ hat dies geschafft. Ich für meinen Teil wünsche ihr die Aufmerksamkeit die sie und ihre wundervollen Bücher verdienen. Also lest dieses hier und ihre anderen Bücher!

10 von 10 Punkte

Dieses eBook erschien 2017 bei dp Digital Publishers 
260 Seiten
ISBN: 978-3-960871408
Auch als Taschenbuch erhältlich!



© Corinna Pehla    Auf der Buchmesse Leipzig 2017

 

Kommentare: