Donnerstag, 2. März 2017

Kein Kuss unter dieser Nummer von Sophie Kinsella (Hörbuch)

© Corinna Pehla

Darum geht es:
Es sind nur noch wenige Tage bis zur Hochzeit, die zukünftigen Schwiegereltern reisen an, die Braut gerät in Hochzeitsstress und dann passiert es... Poppy verliert ihren wertvollen Verlobungsring. Das alte Familienerbstück ihres Verlobten ist einfach nicht auffindbar.
Nicht in dem Hotel, in dem sie ihn eigentlich noch hatte, nicht bei einer ihrer Freundinnen, die ihn nur kurz anprobieren wollten... er ist spurlos verschwunden.
Und zu allem Übel wird Poppy auch noch ihr Handy aus der Hand gerissen.
Doch es gibt auch Hoffnung. Ein herrenloses Firmenhandy, einfach in den Müll geworfen, soll Poppy nun weiterhelfen. Und was man findet, darf man behalten, oder? Doch Sam, der eigentliche Besitzer sieht dies ganz anders... und das Chaos ist vorprogrammiert...

**********

Ich hatte keine Ahnung, auf was ich mich bei diesem Hörbuch eingelassen habe. Natürlich weiß ich, dass Sophie Kinsella gut erzählen kann und natürlich war klar, dass es unterhaltend werden würde, aber dieses Buch toppt so einiges.

Poppy Wyatt die durch einen unglücklichen Zufall ohne Verlobungsring dasteht, ist eine herzliche, leicht chaotische und sehr einmischende Persönlichkeit. Sie versucht alles zu regeln, für jeden nur das Beste zu veranlassen und tut dies mit einer sehr liebenswürdigen Art.
Dabei tappt sie von einem Fettnapf in den nächsten, verursacht immer wieder Unruhe, ist dabei aber so freundlich und gutmütig, dass man ihr nicht böse sein kann.

© Corinna Pehla

Es ist hier aber auch so, dass sie zwischen den Stühlen steht. Denn ihr Verlobter Magnus hat so seine Geheimnisse und es ist nicht gerade Sinnvoll, dass es sich hierbei ausgerechnet um den Zuspruch seiner Eltern zur Hochzeit handelt.
Auch Sam der eigentliche Besitzer des gefundenen Handys macht so seine Probleme. Möchte er doch das Telefon samt Firmenmails zurückbekommen, doch er rechnet dabei nicht mit Poppy.

Dabei wird dieses Tohuwabohu mit so einer Leichtigkeit erzählt, dass man nur so durch die ungekürzte Lesung huscht. Die Stimme von Sandra Schwittau unterstreicht dabei den Witz, die Spannung und das Hin und Her der Protagonisten.
Und ich habe mich so manches mal geschüttelt vor lachen, musste mich hinter meinen Händen vor Peinlichkeit verstecken und laut mitdiskutieren. Doch ist es nicht genau das, was man bei diesem Buch wünscht? Mir hat es unglaublich gut gefallen, dass ich so durch die verschiedenen Emotionen gehen konnte und jede für sich genießen durfte.

Sophie Kinsella mag ihre Geschichten und ich finde dies merkt man auch in „Kein Kuss unter dieser Nummer“ sehr. Ihre Protagonistin Poppy Wyatt ist so liebevoll gezeichnet und könnte jedermanns Freundin sein.
Ich selber habe bereits das Buch in meinem Regal stehen, aber es ist jedes Mal auch etwas anderes einem Hörbuch zu lauschen, deswegen freue ich mich immer auf das Hören und Lesen.

Wer nun schwankt sollte die Bedenken sein lassen und einfach genießen. Eines der besten Hörbücher der letzten Zeit für mich.

Mein Fazit:
Ich lache immer noch. Hört Ihr das? Ein absolut herrliches Hörbuch, dass durch seinen Charme besticht und einfach Spaß macht. Unbedingt versuchen.

10 von 10 Punkten

Dieses Hörbuch erschien 2012 bei Der Hörverlag 
2 MP3-CDs, Laufzeit: 832 Minuten
ISBN: 978-3-86717-891-4
Auch als Buch und eBook erhältlich!



© Corinna Pehla

1 Kommentar: